schlaglichter
2011-2013
2014-2016

Einige Artikel sind vollständig hinterlegt, zur Ansicht bitte auf das Datum klicken.

balken

Gruppenbild
Zahlreiche Vertreter von Gruppen und Vereinen interessierten sich für die Planung der Jubiläumsfeier, deren grobes Konzept ihnen Bürgermeister Peter Amadeus Schneider und Peter Buddendick vom Partnerschaftskomitee Nottuln-Chodziez vorstellten. (Foto: Marita Strothe)

Festakt und Open-Air-Fete

20-jähriges Bestehen der Städtepartnerschaft Nottuln-Chodziez wird vom 8. bis 11. Juni 2012 gefeiert

Nottuln - „Schwer begeistert“, zeigte sich am Mittwochabend Bürgermeister Peter Amadeus Schneider über das große Interesse Nottulner Vereine und Gruppen an dem Jubiläum zum 20-jährigen Bestehen der Städtepartnerschaft zwischen Nottuln und Chodziez. Rund 50 Vereinsvertreter waren in die Mensa des Gymnasiums gekommen, um sich über die Planung des Jubiläums in 2012 zu informieren. Das grobe Konzept wurde bereits vom Partnerschaftskomitee erarbeitet.
Komiteemitglied Peter Buddendick berichtete, dass die Feier vom 8. bis 11. Juni 2012 (Freitag bis Montag) geplant sei. Am Freitag sollen die rund 200 erwarteten polnischen Gäste am Feuerwehrgebäude von ihren Gastgebern begrüßt werden. Der Samstagmorgen solle dann von den Vereinen mit ihren Partnerorganisationen gestaltet werden, nachmittags sei ein Festakt im Forum des Gymnasiums vorgesehen, anschließend ein Fingerfood-Buffet und Blues-Abend. Der Sonntag solle mit einem Open-Air-Festgottesdienst starten. Dieser könne der Auftakt zum Jubiläumsfest auf dem Stiftsplatz sein. Dort soll eine Bühne aufgestellt werden für Theater, Musik und Sport.
Zu den Feierlichkeiten werden auch zahlreiche Gäste aus der Partnerstadt St. Amand erwartet.
„Das ist alles nur mit ihrer Hilfe zu machen“, betonte Peter Buddendick und warb um die Mitarbeit aller Vereine und Gruppen.
Die Vereine, die bereits Kontakte nach Chodziez pflegen, stimmten dem Komiteewunsch zu, ihre polnischen Partner einzuladen und so weit wie möglich auch innerhalb ihrer Reihen zu beherbergen. Andere äußerten den Wunsch, erstmals einen Kontakt mit möglichen Partnern aufzunehmen. Komiteemitglied Peter Steil, der im Rahmen des deutsch-polnischen Sprachprojekts im März Chodziez besuchen wird, bot an, Kontaktwünsche mitzunehmen und vor Ort weiterzuleiten. Auch erste Zusagen zur Mitgestaltung der Feierlichkeiten konnten Bürgermeister Schneider und Komiteemitglied Buddendick entgegennehmen.
Die Gemeinde wird für alle Anwesenden die Ergebnisse des Abends schriftlich zusammenfassen und bittet um Rückmeldung bis Ende März, wie und in welchem Umfang sich die Vereine einbringen möchten.
Für die Finanzierung des Jubiläums wird Peter Steil unter anderem einen Antrag an die EU stellen. Dieser muss spätestens am 31. Mai auf den Weg gebracht werden. Darin muss die Personenzahl der Gäste angegeben werden. Nach ihr richtet sich die Höhe der Fördersumme.
Bürgermeister Schneider hofft, dass sich möglichst viele Gruppen und Vereine aktiv an der Jubiläumsfeier beteiligen werden. Auch Einzelpersonen könnten sich gerne einbringen.
Kontakt: info@nottuln.de
Von Marita Strothe, Nottuln

Westfälische Nachrichten, 25.Februar 2011

balken