schlaglichter
2011-2013
2014-2016

Einige Artikel sind vollständig hinterlegt, zur Ansicht bitte auf das Datum klicken.

balken

kranzniederlegung
Robert Hülsbusch legte am neuen Mahnmal in Chodziez für das Städtepartnerschaftskomitee Nottuln einen Kranz als Erinnerung an das Ende des Zweiten Weltkrieges vor 60 Jahren nieder.

Gemeinsame Zukunft aufbauen Nottuln/Chodziez.

In jedem Jahr treffen sich die Mitglieder der beiden Städtepartnerschaftskomitees aus Chodziez und Nottuln (Fachbereich Osteuropa), um über die Arbeit der vergangenen Monate zu sprechen und das Austauschprogramm für das kommende Jahr vorzubereiten. Jetzt war die polnische Partnerstadt Ziel der elfköpfigen Delegation. Zu der gehörten auch der stellvertretende Direktor des Nottulner Gymnasiums, Helmut Nottelmann und dessen Frau Rose sowie Peter Steil, der seit einiger Zeit im Komitee mitarbeitet
. Hektisch verlief der erste Teil der Fahrt. Wegen eines Böschungsbrandes hatte der Zug, der die Gruppe von Appelhülsen nach Münster bringen sollte, erhebliche Verspätung. Zwei Taxen sorgten für den Eiltransport nach Hamm.
Damit war aber der aufregende Teil der insgesamt viertägigen Visite auch schon beendet. Die gemeinsame Komiteesitzung (siehe weiteren Bericht auf dieser Seite), die Teilnahme an den Feierlichkeiten zum 80-jährigen Bestehen des Fußballvereins Polonia Chodziez, weitere interessante Besichtigungsprogramme, vor allem aber das Zusammensein mit den Freunden in der polnischen Stadt bestimmten die Tage.
Eine stille, für die Delegation aus Nottuln aber wichtige Veranstaltung unterbrach am ersten Tag die gemeinsame Komiteesitzung. Komitee-Vorsitzender Robert Hülsbusch legte ebenso wie Bürgermeister Wojciech Nowaczyk vor dem neuen Ehrenmal am Rathaus ein Blumengebinde nieder.Erinnert wurde damit an das Kriegsende vor 60 Jahren. Hülsbusch drückte den Dank dafür aus, dass wir an dieser Stelle mit ihnen gemeinsam erinnern können. Wir sind dankbar, dass wir daran mitwirken können, Hass und Vergeltung zu überwinden und eine gemeinsame Zukunft aufzubauen.
Zuvor hatte Hülsbusch daran erinnert, dass die Stadt Chodziez zwar weitgehend von den Zerstörungen des Krieges verschont wurde, dass die Menschen die Schrecken der deutschen Besatzungspolitik aber schmerzlich zu spüren bekamen. Im Namen unserer Vorfahren, unserer Väter und Großväter sage ich: Wir trauern um die Opfer, wir schämen uns für die Verbrechen. Wir bitten Sie, liebe Menschen aus Chodziez, um Entschuldigung.
Seit nunmehr 13 Jahren besteht die deutsch-polnische Städtepartnerschaft zwischen Nottuln und Chodziez. Und da im Fünf-Jahres-Turnus große Feiern anstehen, war jetzt auch schon die Vorfreude auf die Veranstaltungen zum 15-jährigen Bestehen im Jahr 2007 spürbar. Dann wird erneut die Stadt Chodziez Gastgeber für eine sicher sehr große Gruppe von Gästen aus Nottuln sein.

Westfälische Nachrichten - 1.6.2005

balken