schlaglichter
2011-2013
2014-2016

Einige Artikel sind vollständig hinterlegt, zur Ansicht bitte auf das Datum klicken.

balken

konzert
Gruppenbild der Nottulner Schüler und Lehrer mit ihren Gastgebern. Das Gymnasium Nottuln und das Miejskie Gimnazjum Chodziez sind fest entschlossen, diesen Austausch weiter zu fördern. Foto: privat

Gemeinsam Zukunft gestalten

Nottulner Gymnasiasten erleben beeindruckenden Chodziez-Besuch

Chodziez/Nottuln - Bereits im zwölften Jahr befindet sich der Schüleraustausch des Gymnasiums Nottuln mit dem Miejskie Gimnazjum in Nottulns polnischer Partnerstadt Chodziez. Doch von eingefahrener Routine kann keine Rede sein.
Eine außerordentlich herzliche Gastfreundschaft wie am Anfang der Beziehungen und der stetige Wille, neue Kontakte zu ermöglichen und bestehende Freundschaften zu vertiefen, prägten auch den jüngsten Besuch Nottulner Schüler in der Partnerstadt. „Beide Schulleitungen sind fest entschlossen, diesen Austausch weiterhin zu fördern“, berichtet Ralf Cyrus, stellvertretender Leiter des Nottulner Gymnasiums. Im Dezember erwarten die Nottulner wieder Schüler aus Chodziez, der Gegenbesuch erfolgt im Mai 2014. Bei den Programmpunkten soll in Zukunft ein Schwerpunkt auf Sprach- und Sportworkshops gelegt werden.

„»Dieser Austausch ist sowohl für das Gymnasium Nottuln als auch für die Städtepartnerschaft insgesamt von überaus großer Bedeutung.«“ Ralf Cyrus, Gymnasium Nottuln

Elf Schüler der Jahrgangsstufe 8 verbrachten zusammen mit ihren Lehrern Mechthild Wegener-Ewert, Dorle Canisius und Ralf Cyrus eine erlebnisreiche Woche in Chodziez. In ihren Gastfamilien wurden die Nottulner herzlich aufgenommen. Höhepunkte im umfangreichen Programm waren unter anderem Besichtigungsfahrten nach Posen und Torun, der Besuch der Internationalen Motorbootmeisterschaften in Chodziez, das Schulsportfest mit allen Schülern des Miejskie Gimnazjum und den Gästen sowie ein schönes Abschlussfest für alle am Austausch Beteiligten. Darüber hinaus blieb gegenügend Zeit für persönliche Kontakte und Freundschaften. „Es herrschte eine tolle Atmosphäre unter den Schülern“, freut sich Ralf Cyrus.
Tief beeindruckt hat den stellvertretenden Schulleiter die Sichtweise der polnischen Kollegen, die vor dem Hintergrund der schrecklichen Ereignisse der Vergangenheit dennoch positiv und partnerschaftlich mit Deutschland die Zukunft gestalten möchten. „Immer wieder wird von polnischer Seite die Freundschaft mit Deutschland und vor allem mit unserem am Austausch beteiligten Lehrkräften betont“, schildert Ralf Cyrus. Sein Fazit: „Deshalb ist dieser Austausch sowohl für das Gymnasium Nottuln als auch für die Städtepartnerschaft insgesamt von überaus großer Bedeutung.“

Westfälische Nachrichten, 14. Juni 2013

balken