schlaglichter
2011-2013
2014-2016

Einige Artikel sind vollständig hinterlegt, zur Ansicht bitte auf das Datum klicken.

balken

Gruppe
Die polnischen und die deutschen Schülerinnen verbrachten eine gemeinsame Woche in Chodziez. Und manche Nottulnerin wäre gerne noch länger geblieben. Foto: privat

Eine schöne gemeinsame Woche

Elf Liebfrauenschülerinnen waren beim Schüleraustausch in Nottulns Partnerstadt Chodziez

Nottuln - Elf Schülerinnen der Liebfrauenschule haben sich kürzlich mit den Lehrerinnen Christiane Gutbier und Vera Brendel auf den Weg zur Partnergemeinde Chodziez in Polen gemacht. Wie in jedem Jahr hatte die Schule den Austausch für einige Acht- und Zehntklässler angeboten. Lara Herglotz, Lara Hinkerohe, Lara Püth und Ricarda Ueing berichten:
„Los ging es mit dem Zug von Appelhülsen aus nach Chodziez. Mit ordentlicher Verspätung (Zugausfall) kamen wir nach 13 Stunden am späten Abend an und wurden von unseren Gastfamilien freundlich empfangen.
Am nächsten Tag lernten wir den Schulleiter und die Schule kennen und nahmen am Unterricht der polnischen Schüler teil. Nach dem Unterricht fand ein Sprachprojekt für uns und die polnischen Schüler statt. Anschließend machten wir uns auf den Weg in die Stadt für eine kleine Besichtigung. Am Nachmittag fuhren wir zu einer Bowlingbahn.
Eines der Highlights war die Fahrt nach Poznan. Dort besichtigten wir die Altstadt und besuchten das Nationalmuseum. Am besten fanden wir allerdings die anschließende Shoppingtour im Einkaufszentrum. An einem anderen Tag machten wir uns alle am frühen Morgen auf den Weg nach Torun, wo wir nach der Stadtbesichtigung ins Lebkuchenmuseum gingen. Dort lernten wir, Lebkuchen zu backen, und durften auch welche als Andenken mitnehmen.
Die Woche war sehr schön, und manche wären gerne noch länger geblieben.“

Westfälische Nachrichten, 28. März 2013

balken