schlaglichter
2011-2013
2014-2016

Einige Artikel sind vollständig hinterlegt, zur Ansicht bitte auf das Datum klicken.

balken

Feuerwehr
Es läuft rund in der Partnerschaft, und Jan Margowski blickt in eine rosige Zukunft.

Erfreuliche Komiteesitzung

Besuchsprogramm war besinnlich, unterhaltsam und informativ

Nottuln. Der Vorsitzende des Komitees für Städtepartnerschaft in Chodziez, Jan Margowski, konnte zur gemeinsamen Sitzung in den Räumen der Bücherei der Stadt neben den Mitgliedern beider Komitees und etlichen Vereinsvertretern auch Bürgermeister Jacek Gursz begrüßen. In Chodziez ist der erste Bürger der Gemeinde – wie in Nottuln – geborenes Mitglied des Gremiums und (dort wie hier) ein tatkräftiger Unterstützer der Partnerschaft.
Sehr gelöst präsentierte sich Jan Margowski, konnte er doch gemeinsam mit den Gästen über viele Austausche der vergangenen 12 Monate berichten. Besonders erfreut zeigte er sich darüber, dass die seit einigen Jahren herrschende „Funkstille“ zwischen den Pfadfindern beider Gemeinden beendet zu sein scheint. Volker Stanko, Leiter der Nottulner Pfadfinderschaft, hatte die Reise in die polnische Partnerstadt auf Einladung des Nottulner Komitees mit angetreten und den Gesprächsfaden mit seiner Kollegin vor Ort wieder aufgenommen. Schon im kommenden Jahr wird voraussichtlich eine Pfadfindergruppe aus Chodziez in Nottuln erwartet.
Dass Besuche von Gruppen aus der jeweils anderen Gemeinde zu Nachahmungseffekten führen können, auch das wurde in dem Bericht aus der Tätigkeit des Kulturhauses deutlich. Der Besuch der Blasmusikvereinigung Nottuln (BMV) im Rahmen der 14-Jahr-Feiern führte dazu, dass sich in Chodziez eine Jugendblasmusikvereinigung gründete. Und die hofft, schon im nächsten Jahr auch in Nottuln auftreten zu können.
Besser denn je läuft der Austausch im Sportbereich. Volleyballer, Handballer, Jugendfußballer und Läufer wurden hier genannt. Während des Komiteebesuches nahmen auch wieder 12- bis 14jährige Kicker des SV DJK Grün-Weiß Nottuln unter der Leitung von Helmut Walter an einem Fußballturnier in Chodziez teil. Und die Zahl der Jugendlichen, die an einer dieser Reisen teilnehmen möchten, steigt ständig an – so Helmut Walter. Das gilt auch die die Läufer, die jeweils im Sommer an einer großen Veranstaltung in Chodziez an den Start gehen möchten.
Die letzte Begegnung der Kolpingfamilien fand im Jahre 2007 statt. Nach der Austausch-Pause soll es nun aber weitergehen, denn die Kolpingmitglieder aus Chodziez sind zu einem Besuch in Nottuln im Juni 2010 eingeladen. Eine Gegeneinladung für 2011 ist bereits ausgesprochen.
Eine Flaute erlebte auch das Begegnungsprogramm zwischen den Heimatvereinen. Frischen Wind gab es im vergangenen Jahr, als Heimatfreunde aus Chodziez das Weinfest in Nottuln besuchten. Im nächsten Jahr gibt es einen Gegenbesuch.
Seit rund 15 Jahren gibt es die Verbindung zwischen der Nottulner DLRG und der Organisation in Chodziez (WOPR). Eine feste Vereinbarung zur nächsten Begegnung gibt es für das kommende Jahr. Dabei sein werden dann auch zwei Vertreter des DRK aus Nottuln.
Die Austauschprogramme der Tennisspieler beider Gemeinden sind „Selbstläufer“, regelmäßige Begegnungen längst selbstverständlich geworden. Für Interessenten von Ski-Freizeiten sollen nach einer Einladung des Ski-Clubs Chodziez vorbereitende Gespräche geführt werden. Die Schützen aus Chodziez wollen nach dem Treffen mit der Antoni-Bruderschaft während der Jubiläumsfeiern in diesem Jahr die Verbindung aufrecht erhalten. Sie werden der Bruderschaft eine Einladung zum Besuch nach Chodziez übermitteln. Und schließlich werden im Mai des kommenden Jahres Gruppen aus Chodziez auch zum Jubiläum 150 Jahre MGV in Nottuln erwartet.
Abschließend wurde vereinbart, das das nächste Treffen der beiden Komitees vom 2. Bis zum 6. Juni (um Fonleichnam) in Nottuln stattfinden soll. Diesen Termin möchte auch der Kirchenchor aus Chodziez zu einem Besuch in der Baumbergegemeinde nutzen. Und vereinbart wurde auch, dass beide Komitees im Frühjahr 2011 zu einem Besuch in der polnischen Stadt Krakau aufbrechen.

Schulaustausch "eingependelt"
Der Schüleraustausch zwischen Chodziez und Nottuln hat sich „eingependelt“. Schüler des Gymnasiums Chodziez sind jeweils im Frühjahr in Nottuln, der Gegenbesuch findet immer im Herbst statt. Zwischen der Nottulner Liebfrauen-Realschule und der Partnerschule in Chodziez wurde der nächste Austauschtermin ebenfalls bereits festgelegt. So wird die Chodziez-Gruppe im kommenden Jahr vom 15. Bis zum 22. Mai in Nottuln sein. Im September 2010 wird zu den Feiern zum 50-jährigen Bestehen der Schule in Chodziez eine Gruppe aus Nottuln erwartet. Neu ist die Anfrage der drei Grundschulen der Gemeinde Chodziez. Sie möchten ebenfalls in den Schüleraustausch eingebunden werden.

Landwirte suchen Gleichgesinnte
Noch nicht festgezurrt wurden die nächsten Begegnungen der Landwirte. Zwar sind aus den bisherigen Treffen zum Teil feste Freundschaften entstanden, diese aber weiter auszubauen und auf eine breitere Basis zu stellen, ist bislang nicht gelungen. Der Wunsch dazu besteht aber auf Seiten der Landwirte aus Chodziez nach wie vor.

Angelsportler stehen parat
Auf der Suche nach Gleichgesinnten in der Baumbergegemeinde sind die Angelsportler aus Chodziez. Die rund 670 Mitglieder dieses Vereins finden an den drei großen Seen und einem Fluss beste Bedingungen vor und möchten künftig ihrem Hobby im Austausch mit Angelsportlern aus Nottuln nachgehen.

Westfälische Nachrichten, 17.10. 2009

balken