schlaglichter
2011-2013
2014-2016

Einige Artikel sind vollständig hinterlegt, zur Ansicht bitte auf das Datum klicken.

balken

gruppenbild

Aus Feinden sind längst (dicke) Freunde geworden: Nicht zuletzt die vielen Schüler aus Chodziez (Foto aus 2007), die immer wieder nach Nottuln kommen, respektive die jungen Nottulner, die nach Chodziez fahren, beweisen es.

„2009 wird ein ganz besonderes Jahr“

Bürgermeister schickt Weihnachtsgruß und Hoffnungen nach Chodziez

-bl- Nottuln. Zum Weihnachtsfest und zum Jahreswechsel hat Bürgermeister Peter Amadeus Schneider die „besten Wünsche aus Nottuln nach Chodziez“ an seinen Amtskollegen Jacek Gursz und an Jan Margowski, Vorsitzender des Komitees für Städtepartnerschaft, geschickt.
Schneider schreibt: „Auch wenn wir 2008 kein Jubiläum gefeiert haben, so gab es wieder viele Begegnungen zwischen den Menschen unserer Städte. Besonders freuen wir uns, dass der Schüleraustausch wieder stattgefunden hat und dass junge Leute miteinander Sport gemacht haben.“
Sehr hätten sich die Nottulner auch darüber gefreut, dass über die Martinitage so viele Bürgerinnen und Bürger aus Chodziez in Nottuln gewesen seien und mitgefeiert hätten. Schneider: „Wir sind sehr stolz, dass der Bürgermeister mit einer offiziellen Delegation Nottuln besuchte und sich sehr für unsere Gemeinde interessierte. Auf dem Empfang im Rathaus haben wir noch mal unseren Willen, die Städtepartnerschaft mit aller Kraft fortzusetzen, bekräftigt. Die gemeinsame Komiteesitzung hat gezeigt: Die Partnerschaft zwischen unseren Städten ist sehr lebendig und vielfältig. Viele neue Kontaktwünsche wurden artikuliert. Wir werden alles tun, damit diese erfüllt werden.“
Nottuln sehe so optimistisch in die Zukunft und blicke mit großer Erwartung und Spannung auf das neue Jahr.
„2009 wird – auch für unser nachbarschaftliches Verhältnis – ein ganz besonderes Jahr werden“, fährt Schneider fort: „Am 1. September jährt sich der Tag, an dem deutsche Soldaten Eurer Land überfielen und Fürchterliches anrichteten, zum 70. Mal. Wir werden in Nottuln daran denken. Wir Nachfahren haben nicht vergessen, was unsere Väter und Großväter Eurem Volk antaten. Im Juni wird dann ein neues europäisches Parlament gewählt, und Polen ist mit dabei. 70 Jahre nach dem Beginn des Zweiten Weltkrieges sind aus Feinden längst Freunde geworden, gemeinsame Gestalter eines neuen friedlichen Europas.“ Die Städtepartnerschaft habe dazu einen kleinen Beitrag geleistet – „wie wir es in der Urkunde zur Städtepartnerschaft 1992 dargelegt haben“. Schneider ist sicher, dass „wir mit unseren beiden Städten weiter daran arbeiten werden“.
Im Juni wird die Städtepartnerschaft zwischen Nottuln und St.-Amand-Montrond 25 Jahre alt. „Klar, dass wir unsere polnischen Freunde auch dazu nach Nottuln einladen“, heißt es in dem Brief. „Ihr seid herzlich willkommen!“, schreibt der Bürgermeister. Abschließend wünscht er allen Bürgerinnen und Bürgern aus Chodziez gesegnete Weihnachten und ein gutes Neues Jahr 2009 – „insbesondere auch vom Vorsitzenden des Komitees, Robert Hülsbusch“.

Westfälische Nachrichten, 22.Dezember 2008

balken