schlaglichter
2011-2013
2014-2016

Einige Artikel sind vollständig hinterlegt, zur Ansicht bitte auf das Datum klicken.

balken

Nottuln gewinnt den Pokal in Chodziez

Fahrt in die polnische Partnerstadt / Beeindruckende Gastfreundschaft

Nottuln/Chodziez. Am vergangenen Wochenende weilten die C-Jugendlichen des Sportvereins DJK Grün-Weiß Nottuln auf Einladung der Stadt Chodziez und des dortigen Sportvereins Polonia Chodziez unter der Leitung ihres Vereinsvorsitzenden Helmut Walter in der polnischen Partnergemeinde, um dort an einem Turnier teilzunehmen. Unter den Reiseteilnehmern waren neben den Betreuern auch mit Alain Tessonneau sowie Peter und Silvia Bähr Vertreter des französischen Fachbereichs des Nottulner Partnerschaftskomitees.
Nach einer knapp elfstündigen Busfahrt erreichten die Nottulner ihr Ziel. Da die meisten Mitreisenden zum ersten Mal Chodziez besuchten, waren sie von den Eindrücken und der Gastfreundschaft überwältigt. Neben einem Empfang beim Bürgermeister, einem Besuch der zukünftigen Skipiste in Chodziez, einer Schifffahrt auf dem Smaruq-Gedächtnis-Pokal. See, einem Besuch der neuen Sporthalle am Gymnasium und einem weiteren Empfang beim Sportverein Polonia Chodziez stand natürlich das Fußballturnier am Samstag und das Pokalspiel am Sonntag im Mittelpunkt der Reise.
Bei den Turnierbegegnungen liefen die Grün-Weißen mit zwei Mannschaften auf, aber den Nottulner Fußballrecken steckte scheinbar noch die Reise in den Knochen. Die aus den Mannschaften der C 1 bis C 4 stammenden Spieler konnte zwar die eine oder an dere gute Szene bieten, mussten sich jedoch in beiden Gruppen den gegnerischen Mannschaften geschlagen geben. Der Turniersieg ging letztlich verdient an die Mannschaft von Polonia Chodziez.
Anders gestaltete es sich schon am Sonntagmorgen bei dem zum zweiten Mal ausgetragenen Pokalspiel zwischen Polonia Chodziez und der C-Auswahl der Grün-Weißen. Bei strahlend blauem Himmel und angenehmen Temperaturen waren die äußeren Bedingungen für Spieler und Zuschauer sehr angenehm. Diesmal schlugen sich die Nottulner besser und konnten nach einer kämpferisch guten Leistung mit einem Tor von Nico Morlang in Führung gehen. Die Antwort der jungen von Polonia kam postwendend zum 1:1. Joscha Spieker gelang in einem sehenswerten Alleingang die erneute Führung. Während die polnischen Sportsreunde das Dribbling mit dem Ball besser beherrschten, erwiesen die Nottulner sich an diesem Tag als laufstärker. Trotzdem gelang Polonia Chodziez der erneute Ausgleich. Dieses Unentschieden hielt sich hartnäckig, auch wenn sich die Überlegenheit der Grün-Weißen in einem Pfostenschuss durch Fabian Aufermann ausdrückte. Schließlich war es Julian Bäumer, der dem Spiel mit einem Gewaltschuss aus 20 Metern die entscheidende Wende gab und Nottuln den Sieg brachte. Der Smaruij-Gedächtnis-Pokal ging diesmal nach Nottuln. Damit steht es in dem direkten Vergleich beider Vereine nun unentschieden. Die Siegerehrung wurde durch Bürgermeister Nowaczyk und den Leiter des Sportparks, Janush Smaruij, vorgenommen. Nach einem hervorragenden Mittagessen und einer herzlichen Verabschiedung durch Vertreter der Stadt, des Sportparks und des Partnerschaftskomitees traten die Nottulner dann die Heimreise an.
Auf der Busfahrt gab es viel zu erzählen und alle waren so positiv von der Fahrt angetan, dass sie sich schon auf einen weiteren Besuch in der Partnerstadt freuen.

Westfälische Nachrichten - 8.10.2005

balken