schlaglichter
2011-2013
2014-2016

Einige Artikel sind vollständig hinterlegt, zur Ansicht bitte auf das Datum klicken.

balken

Dank aus Chodziez 

-fv- Nottuln. Ein ereignis- und arbeitsreiches Jahr hat das Nottulner Städtepartnerschaftskomitee Fachbereich Chodziez hinter sich. Die Jubiläumsfeierlichkeiten zum zehnjährigen Bestehen der Partnerschaft sind allen noch in guter Erinnerung. Zu einem kleinen Fazit und zum Ausblick auf das nächste ruhigere Jahr trafen sich am Montagabend die Mitglieder des Komitees zu einer Sitzung. Doch nicht nur in Nottuln wurde gefeiert. Auch in Chodziez haben im Oktober Feierlichkeiten stattgefunden (wir berichteten). Zu Gast war damals auch Bürgermeister Heinz Fliß. Er hat dem Nottulner Partnerschaftskomitee in einem Schreiben noch einmal kurz von seinem Besuch in Chodziez berichtet. Unter anderem hatte sich im Rahmen des Jubiläumskonzertes die Stiftung für behinderte und hilfsbedürftige Kinder in Chodziez durch ihren Vorsitzenden für die Arbeit des Komitees und für die besondere Hilfe beim Ausbau und der Erweiterung der Rehabilitationseinrichtung für behinderte Jugendliche bedankt. Ein Präsent und eine Dankesurkunde hat Fliß mitgebracht und jetzt dem Partnerschaftskomitee zukommen lassen. Darin heißt es: Die Stiftung für behinderte und hilfsbedürftige Kinder in Chodziez hat bereits mehrmals Zuwendung von Nottulner Seite erfahren können. Die Unterstützung unserer Bemühungen von Menschen aus der weit entfernten und befreundeten Gemeinde hat uns bestätigt, dass das, was wir tun, auch richtig ist. Die finanzielle Hilfe, die wir im Jahr 2002 bekommen haben, hat uns tatsächlich geholfen, Ausbau und Erweiterung der -fv- Nottuln. Ein ereignis- und arbeitsreiches Jahr hat das Nottulner Städtepartnerschaftskomitee Fachbereich Chodziez hinter sich. Die Jubiläumsfeierlichkeiten zum zehnjährigen Bestehen der Partnerschaft sind allen noch in guter Erinnerung. Zu einem kleinen Fazit und zum Ausblick auf das nächste ruhigere Jahr trafen sich am Montagabend die Mitglieder des Komitees zu einer Sitzung. Doch nicht nur in Nottuln wurde gefeiert. Auch in Chodziez haben im Oktober Feierlichkeiten stattgefunden (wir berichteten). Zu Gast war damals auch Bürgermeister Heinz Fliß. Er hat dem Nottulner Partnerschaftskomitee in einem Schreiben noch einmal kurz von seinem Besuch in Chodziez berichtet. Unter anderem hatte sich im Rahmen des Jubiläumskonzertes die Stiftung für behinderte und hilfsbedürftige Kinder in Chodziez durch ihren Vorsitzenden für die Arbeit des Komitees und für die besondere Hilfe beim Ausbau und der Erweiterung der Rehabilitationseinrichtung für behinderte Jugendliche bedankt. Ein Präsent und eine Dankesurkunde hat Fliß mitgebracht und jetzt dem Partnerschaftskomitee zukommen lassen. Darin heißt es: Die Stiftung für behinderte und hilfsbedürftige Kinder in Chodziez hat bereits mehrmals Zuwendung von Nottulner Seite erfahren können. Die Unterstützung unserer Bemühungen von Menschen aus der weit entfernten und befreundeten Gemeinde hat uns bestätigt, dass das, was wir tun, auch richtig ist. Die finanzielle Rehabilitationseinrichtungen für behinderte Jugendliche durchzuführen. Als eine dauerhafte Spur ihrer Hilfe ist ein Ziegelstein mit dem Namen der beiden Städtepartnerschaftskomitees anzusehen, der in einem neuen Teil der Werkstatt eingebaut wurde. Dankbar für ihre Zuwendungen und ihr Interesse für die Bedürfnisse der behinderten Jugendlichen wünschen wir allen Nottulnerinnen und Nottulnern viel Erfolg in allen Unternehmungen und Planungen. Gesprochen wurde auf der Sitzung des Komitees am Montag auch über die Kommunalwahlen in Chodziez. Der ehemalige Bürgermeister Wojciech Nowaczyk (Berichtigung vom 12.12.02, WN) ist auch der neue. Er wurde in seinem Amt bestätigt. Das Partnerschaftskomitee hat ihm in einem weihnachtlichen Grußschreiben die Glückwünsche aus Nottuln übermittelt. Grüße gingen auch an das Chodziezer Partnerschaftskomitee. und seinen Vorsitzenden Jan Margowski. Ein Wiedersehen der beiden Komitees wird es möglicherweise im nächsten .Herbst (2. bis 5. Oktober) geben. Aus Termingründen mussten die Nottulner das für Mai/Juni vorgesehene Treffen in Chodziez absagen und hoffen nun darauf, dass der Ausweichtermin im Oktober von den polnischen Freunden akzeptiert wird. Auch wenn das kommende Jahr weniger hektisch werden wird als das zu Ende gehende. Eines ist klar: Die Austauschprogramme mit den Gruppen und Vereinen in Chodziez laufen weiter - und das ist auch gut so. 

Westfälische Nachrichten - 10. 12. 2002

balken